Geldverdienen mit Facebook

Hier: Mit facebook Aktien

bei steigenden und fallenden Kursen? Ja!

WKN A1JWVX | ISIN US30303M1027 | Symbol FB2A | Gattung Aktie | Währung USD

AKTUELL

Tagesprognose 28. NOV 2012 USD 26.50

NOV 2012 Aktuell sind die Prognosen bei USD 33.

dies vorallem, da der Ablauf der Haltefrist im November 2012 die Aktien vieler Mitarbeiter betraf, die viel daran setzen, dass der Aktienwertwert wieder steigt und es auch als illoyal einschaetzen, ihre Beteiligung jetzt zu versilbern.

 

 

Wie kurz nach dem 15.06.2012 prognostiziert in NEWS zur facebook-aktie

Obwohl sich am 15.06.2012 die Aktie wieder auf 30 USD erholt hat, nachdem Sie am 13. noch auf 27.20 stand, wird sie wieder fallen. Eine sehr gute Möglichkeit, sich diese Volatilität zu nutze zu machen, ist, ein Konto bei einem Online Broker zu eröffnen und von steigenden und fallenden Kursen mit zu profitieren!

(Ab 100,- möglich, Konto-Eroeffnung)

 

Analyse

Facebook: Miesester Börsenstart seit langem

Monatelange hatten Anleger dem Börsengang von Facebook entgegengefiebert, doch statt eines guten Geschäfts gab es ein Desaster: Die Aktie des Online-Netzwerks hat in wenigen Tagen fast ein Fünftel ihres Werts verloren. Das ist der schlechteste Börsengang eines Milliardenunternehmens in den USA seit 2007.

Die Facebook-Aktie geht endgültig baden. Der Kurs ist am dritten Handelstag weiter um annähernd 9 Prozent auf 31 Dollar eingebrochen. Ein Anleger, der zum Ausgabepreis von 38 Dollar gekauft hatte, verlor somit zum Ende des Handels am Dienstag 18 Prozent seines Geldes. Damit legt das soziale Netzwerk mit seinen inzwischen mehr als 900 Millionen Mitgliedern einen der übelsten Börsengänge der vergangenen Jahre hin.

Nach Daten des Anbieters Dealogic, die das „Wall Street Journal“ veröffentlichte, ist kein anderer US-Börsengang im Milliardenbereich seit 2007 so schlecht gelaufen. Von insgesamt 24 solchen Börsenstarts standen demzufolge nach drei Handelstagen nur 8 im Minus.

Auch Zynga unter den Verlierern
Die Negativliste führt klar Facebook an. Das nächst schlechtere Unternehmen, der Vermögensverwalter Och-Ziff, kam auf ein Minus von 13 Prozent. Unter den Verlierern findet sich auch der Facebook-Partner und Spieleentwickler Zynga mit minus 8 Prozent.
Vor allem die Investmentbank Morgan Stanley, die den Facebook-Börsengang federführend organisierte, steht nun unter Beschuss. Die sogenannten „Underwriter“ hätten sich bei der Nachfrage verschätzt und zu viele Papiere auf den Markt geworfen, lautet der zentrale Vorwurf.

Und es kommt ein neuer hinzu: Nach Informationen des „Wall Street Journal“ haben sich Analysten von Morgan Stanley und des ebenfalls am Börsengang beteiligten Konkurrenten Goldman Sachs eine Woche vor der Aktienplatzierung kritischer zu den Aussichten für das Facebook-Geschäft geäußert.

Kurs künstlich hochgehalten
Nachdem sich die Facebook-Papiere am ersten Handelstag, dem Freitag, noch einigermaßen halten konnten, kannten sie in dieser Woche bislang nur eine Richtung: nach unten. Nachbörslich fielen sie am Dienstag auf einen neuen Tiefstand von 30,80 Dollar.
Damit liegt das Papier in der zuerst angepeilten Preisspanne von 28 bis 35 Dollar. Facebook stockte den Ausgabepreis und die Zahl der Aktien jedoch später auf - was sich nun als Fehler herausstellt.

Zum Börsendebüt am Freitag hatten die Banken um Morgan Stanley den Kurs noch hochgehalten, am Montag begann die Talfahrt. Mit dem Kursverlust können sich nun all jene bestätigt fühlen, die Facebook für total überbewertet halten. Zwar besitzt das Netzwerk gut 900 Millionen Mitglieder, doch die Geschäftszahlen fallen bislang eher bescheiden aus: Im vergangenen Jahr machte das Unternehmen 3,7 Milliarden Dollar Umsatz und eine Milliarde Dollar Gewinn. Die Haupt-Einnahmequelle ist Werbung.

Quelle http://futurezone.at/b2b/9226-facebook-miesester-boersenstart-seit-langem.php

NEWS zur facebook-aktie

Obwohl sich am 15.06.2012 die Aktie wieder auf 30 USD erholt hat, nachdem Sie am 13. noch auf 27.20 stand, wird sie wieder fallen. Eine sehr gute Möglichkeit, sich diese Volatilität zu nutze zu machen, ist, ein Konto bei einem Online Broker zu eröffnen und von steigenden und fallenden Kursen mit zu profitieren!

(Ab 100,- möglich, Konto-Eroeffnung)

Wie kurz nach dem 15.06.2012 prognostiziert in (siehe oben) NEWS zur facebook-aktie

fiel diese nach einem kurzen Schnaufer weiter:

Am 01.08.2012, 20:48 Titel in wallstreet-online.de:

Facebook - Neues Allzeittief - Aktie halbiert sich!!!
Autor: wo/bg
Facebook - Kürzel: FB - ISIN: US30303M1027

Börse: Nasdaq in USD / Kursstand: 21,14 $

Wer die Aktie nahe dem Hoch bei 45,00 $ gekauft hat, bekommt zum derzeitgen Börsenkurs nicht einmal die Hälfte des Investments zurück. Innerhalb weniger Wochen fällt der vermeintlich neue Börsenstar heute erneut auf ein neues Allzeittief zurück. Bereits nach den Geschäftszahlen von letzter Woche mussten die Anleger ein Down-Gap verkraften, doch wer nun zum vermeintlich günstigen Kurs einstieg fiel erneut auf die Nase.

Im "Worst-Case-Szenario" fällt die Aktie bis an die untere Trendkanalbegrenzung, auf rund 17,30 $, zurück, um von dort aus nach oben hin zu korrigieren. Vergleicht man jedoch die Handelsspanne vom Hoch bei 45,00 $ bis zum Zwischentief vor der temporären Erholung bei 25,52 $, also 19,48 $ Spanne, so wären sogar Kursverluste bis auf rechnerische 6,04 $ denkbar. Ein Schelm wer Böses dabei denkt... (Quelle http://www.wallstreet-online.de/nachricht/4975548-facebook-allzeittief-aktie-halbiert-sich)



Sie sind Besucher Nr.

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!